Willkommen auf meinem kreativ-besinnlichen Blog
RSS

Sonntag, 22. Mai 2011

Mögen sich die Wege vor deinen Füßen ebnen

Im Konfirmationsgottesdienst werden wir Eltern für die Jugendlichen ein Segenslied singen (das YouTube-Video zeigt nicht uns, sondern einen anderen Chor):



Mögen sich die Wege vor deinen Füßen ebnen,
mögest du den Wind im Rücken haben.
Und bis wir uns wiedersehn, und bis wir uns wiedersehn,
möge Gott seine schützende Hand über dir halten.
Und bis wir uns wiedersehn, und bis wir uns wiedersehn,
möge Gott seine schützende Hand über dir halten.

Möge warm die Sonne auch dein Gesicht bescheinen,
Regen sanft auf deine Felder fallen.
Und bis wir uns wiedersehn, und bis wir uns wiedersehn,
möge Gott seine schützende Hand über dir halten.
Und bis wir uns wiedersehen, und bis wir uns wiedersehn,
möge Gott seine schützende Hand über dir halten.

Der Text stammt von einem altirischen Reisesegen, die Musik von Günter Schwarze.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen