Willkommen auf meinem kreativ-besinnlichen Blog
RSS

Montag, 7. Oktober 2013

Schwarzes Walkkleid

Gestern Mittag habe ich mir einen leichten Viskosewalk vorgenommen. Ich hatte letztes (oder schon vorletztes?) Jahr eigentlich ein Reststück von 1,5 m gekauft, leider waren es dann doch nur 1,3 m. Dadurch war es beim Zuschnitt schon etwas knapp und pfriemelig. Zum Glück reichte es dann doch noch.








Schnitt: Garconne K-031
Material: Viskosewalk, Spitze, nahtverdeckter Reißverschluss

Wie schon beim Weihnachtskleid 2012 habe ich auf das Neckholderteil verzichtet und stattdessen die Passe sowie die Taschen mit Spitze gedoppelt. Leider ließen sich auf der Spitze die Abnäher nicht anzeichnen. Kurzerhand habe ich die Spitze rundum auf das Walkpassenteil genäht und dann erst die Abnäher. Der Stoff hat furchtbar gefusselt, daher (fast) alle Nähte mit der Overlock versäubert, außer den Ausschnittkanten. Hier habe ich 2 cm Zugabe angeschnitten, nach innen umgebügelt, dabei in den Rundungen leicht gedehnt und mit einem langen flachen Zickzackstich abgesteppt. In der rückwärtigen Mittelnaht ist ein nahtverdeckter Reißverschluss eingearbeitet.
Mit Shirt und Legging drunter habe ich also wieder ein neues Bürokleid.

3 Kommentare:

schildkroete hat gesagt…

Schön mit der gedoppelten Spitze! Würde ich auch "nehmen", nur nicht in schwarz (da hab´ich immer so eine grünlich-blasse Gesichtsfarbe.....).
Herzliche Grüße
Sabine

Lust auf Nähen hat gesagt…

Liebe Nadelschnegge. Dieses Kleid ist sehr schön geworden. Ich finde die Schnitte von Garconne klasse! Und Du hast es sehr gut umgesetzt. LG Gudrun

Lee-Ann hat gesagt…

nicht nur bürokleid...das ist ist so schön, das darfst du ruhig auch ausführen...abends!! wunderschön!!!
liebe grüsse lee-ann

Kommentar veröffentlichen