Willkommen auf meinem kreativ-besinnlichen Blog
RSS

Dienstag, 29. März 2022

Bluse Frau Suki

Die Bluse Frau Suki von Studio Schnittreif habe ich zuvor schon mehrfach genäht. Mir gefällt die Kellerfalte vorne, wobei ich sie ca. 2-3 cm zunähe.

Anna von Stofflounge hatte letztes Jahr im Sommer diesen Blusenschnitt live auf Instagram genäht und bei der Gelegenheit einige Nähboxen (Viskosewebware, aus dem gleichen Stoff vorgeschnittener Schrägstreifen, Nähgarn, Gummiband) angeboten. Ich hatte mir eine Viskosewebware in grau bestellt.







Leider hat sich der Stoff beim Waschen so verzogen, dass Zuschneiden und Nähen eine Herausforderung darstellten. Zudem ist er auch heller geworden, was an dem Schrägstreifen am Halsausschnitt (ungewaschen) auffällt. 

Erstmals habe ich den Schnitt dahingehend abgewandelt, dass in den Seitennähten eine Taillierung eingearbeitet ist.

* Werbung (Namensnennung/Verlinkung) unbeauftragt/unbezahlt - Schnittmuster und Stoff selbst gekauft/bezahlt *

Montag, 28. März 2022

Strickjacke BEA

Die Strickjacke BEA von Fadenkäfer ist ein gemütliches Wohlfühlteil und toll zu kombinieren. Geeignet sind weichfallende, fließende Strickstoffe oder Jersey.






 

Da mir die Jacke in der Originallänge etwas kurz ist und ausreichend Stoff vorhanden war, habe ich sie nach unten um 15 cm verlängert. 

Material ist ein Ajourfeinstrick aus einem InstaSale bei Stofflounge. Wie auf dem letzten Foto zu sehen ist, ist der Stoff recht löcherig. Daher habe ich auf sämtliche Schnittkanten Vlieseline Nahtband aufgebügelt, so dass das Nähen wesentlich erleichtert wurde. Am Halsausschnitt und den Vorderkanten habe ich mit der Overlock versäubert, die Kanten 1 cm umgeschlagen und mit Zickzackstich abgesteppt. Ebenso am Saum, dort jedoch 2 cm umgeschlagen.


*Werbung unbeauftragt / unbezahlt - Schnittmuster und Stoff selbst gekauft und bezahlt*

Samstag, 19. März 2022

Wickelkleid

Zweiter Kurstermin bei Saskia Weber (Dein Stofflädchen, Langgöns). Dieses Mal hatte ich das Wickelkleid von Fadenkäfer zuhause zugeschnitten, Variante mit 3/4-Ärmeln und weitem Rock.






Material ist ein Viskosejersey aus einem Insta-Sale von Stofflounge


*Werbung unbezahlt/unbeauftragt - Kurs, Schnittmuster und Stoff selbst gekauft/bezahlt*

Sonntag, 13. März 2022

Blusenkleid Róba

Bei einem gemeinsamen Nähen mit lieben Nähbekannten habe ich die Hemdbluse Róba von Einfach nähen als Kleid genäht.







Material ist ein Jeans-Chambray von Pepelinchen. Knöpfe aus dem eigenen Fundus. Das Schrägband habe ich vor längerem in London in einem kleinen Lädchen gekauft. 

Die Falten in den Vorderteilen und im Rückteil habe ich jeweils als Kellerfalte gearbeitet und ca. 2 cm geschlossen. 

Aus dem restlichen Stoff nähe ich mir noch einen Bindegürtel, um das Kleid schön in Form zu bringen.

Donnerstag, 10. März 2022

Bluse Cleo

Im Nähkurs bei Saskia Weber (Dein Stofflädchen, Langgöns) habe ich mir die Bluse Cleo von Fadenkäfer vorgenommen. 





 

Material ist eine Viskose-Webware aus einem Insta-Sale von Stofflounge. Knöpfe aus eigenem Vorrat.

Vielen lieben Dank an Saskia für die kompetente Unterstützung bei der Blende, die sich dann doch viel einfacher nähen ließ als vorher angenommen. Die Blende habe ich bis zum Ausschnitt festgesteppt und die Knöpfe quasi zur Zier aufgenäht. 

*Werbung unbezahlt/unbeauftragt - Kurs, Schnittmuster und Stoff selbst gekauft/bezahlt*


Dienstag, 1. März 2022

Nähcamp - DJH Hagen

Das Faschingswochenende 2022 habe ich in der Jugendherberge in Hagen verbracht und erstmals an einem Nähcamp teilgenommen. 

 

Es war ein mega schönes Wochenende, mit netter Gesellschaft in fröhlicher Atmosphäre.

An der Rezeption der DJH wurde ich freundlich empfangen und beim Check-In Impfstatus und tagesaktueller Negativtest überprüft, da das Nähcamp unter 2G+ Bedingungen stattfand.
Die Betreuung während des Nähcamps durch das DJH-Team war bestens, die Verpflegung erstklassig. 


Die Nähutensilien räumte ich vom Auto direkt in den Tagungsraum.
Da ich Zuhause bereits viel vorbereitet und zugeschnitten hatte, konnte ich nach/mit einer Tasse Kaffee direkt mit dem Nähen beginnen.


Mantel Mika (Fadenkäfer) aus dem Stoff vom Stofflounge-Adventskalender (schwarz), Venezia-Futter (silbergrau) aus Connys Nähcafé.


Kleid Frau Fannie (Studio Schnittreif) aus einem grau-beige gemusterten Jacquardstrick von Seemannsgarn-Stoffe.


Jacke Minna (Fadenkäfer) aus einem rot-grauen Strickstoff von Unico-Stoffe.


Jerseyrock (Lillesol) aus einem uni-schwarzen Romanitjersey von Stofflounge.


Bluse Fennja (Fadenkäfer) aus einem Viskosetwill vom Stofflounge Adventskalender (schwarz).


Bluse Olivia (Lillesol) mit Langarm, rückwärtiger Kellerfalte, Rundhalsauschnitt ohne Stehkragen und ohne Knopfleiste aus einem Viskosesatin vom Stofflounge Adventskalender (petrol).


Cardigan Swing (Kleiner Spatz) aus Viskosejersey vom Stofflounge Adventskalender (petrol).


Kleid Mila (Fadenkäfer) aus einem French Terry/Sommersweat von Albstoffe, ein Geschenk von einer Nähfreundin.


Kleid Nora (Schnittmuster Berlin) aus einem Jacquardstrick in Blautönen von Stofflounge.
Ärmel ohne Volant.

Ich bin zufrieden mit meinen Nähergebnissen. Tatsächlich hatte ich noch zwei Projekte zugeschnitten in der Samla-Box liegen, die in der nächsten Zeit verarbeitet werden.  

 

*Werbung (durch Verlinkung) unbezahlt - Schnittmuster/Stoffe/Materialien selbst gekauft und bezahlt - Teilnehmerbeitrag selbst bezahlt*

Sonntag, 16. Januar 2022

Kleid Belleza

Bei einem gemeinsamen Nähtag mit lieben Näh-Freundinnen habe ich für mich das Kleid Belleza von Lillesol & Pelle genäht. Material ist eine Viskose-Webware mit Elastan, Eigenproduktion von Stofflounge.





Es passte auf Anhieb ohne jegliche Änderungen. In der linken Seitennaht ist ein nahtverdeckter Reißverschluss. Man könnte den RV auch in der rückwärtigen Mitte einarbeiten, dafür müsste dann hier mit einer Naht gearbeitet werden (lt. Anleitung liegen die Ober- und Rockteil hier jeweils im Stoffbruch). 

Ein schöner Schnitt, den ich sicher nochmals nähen werde.

Donnerstag, 30. September 2021

Valentina - ein Schnitt, viele Kleider

Das Kleid Valentina (Fadenkäfer) habe ich inzwischen einige Male genäht und trage es sehr gerne.

 

Das erste Kleid ohne Änderungen, mit 3/4 Ärmeln. Viskosebatist von Unico-Stoffe.

Ich finde die Länge etwas knapp. Daher habe ich ab dem zweiten Kleid die obere Stufe verlängert sowie in die Seitennaht Eingrifftaschen eingearbeitet. 

Valentina Nr. 2 mit 3/4 Ärmeln, Viskose aus Conny's Nähcafé.

 

Valentina Nr. 3 mit Kurzarm. Viskose im Rahmen eines Insta-Live-Shoppings bei Conny's Nähcafé gekauft.

 

Valentina Nr. 4 mit Langarm. Edle Viskose, Eigenproduktion von Stofflounge.


*Werbung unbeauftragt / unbezahlt - Schnittmuster und Stoffe selbst gekauft/bezahlt*

Samstag, 8. Mai 2021

Frau Suki treibt es bunt

Frau Suki ist ein bequemer, legerer Blusenschnitt von Studio Schnittreif, der zudem auch noch recht fix genäht ist. 

Details sind die Kellerfalte vorne am Halsausschnitt (werde ich bei der nächsten Bluse ein paar Zentimeter zunähen), der mit Schrägstreifen aus dem gleichen Stoff eingefasste Halsausschnitt und Gummizug am Ärmelsaum. Man könnte auch am unteren Saum mit Gummizug arbeiten. Die Bluse ist gerade geschnitten, ich werde mal eine leichte Taillierung testen.

Nicht meine erste und sicher auch nicht meine letzte Frau Suki 😀

Diese Bluse ist aus einer fröhlich bunten Viskose-Webware von Milliblus, die sich einfach herrlich verarbeiten ließ und sehr angenehm zu tragen ist. 

* Werbung (durch Namensnennung / Verlinkung) unbeauftragt/unbezahlt, Schnittmuster und Stoff selbst gekauft und bezahlt *

Montag, 17. Juli 2017

Design-Nähen "FANNY"

Stefanie von SO! Pattern hat mit FANNY ein Etuikleid kreiert, wahlweise ärmellos oder mit 3/4-Ärmeln, tiefem V-Ausschnitt, nach vorne verlegten Seitennähten, Seitennahttaschen und Saumschlitz in der linken Naht.
Als Stefanie für dieses Kleid Design-Näherinnen suchte, habe ich mich gemeldet und bin ins Team gekommen. 


Da das Kleid ja schon recht figurbetont ist, wollte ich es zunächst aus einem Probestoff testen und entschied mich für einen festgewebten Baumwollstoff, der von der Optik her schon etwas Leinenstruktur hat.

Das Kleid lässt sich so weit ganz gut nähen, und ich konnte Sonntag Mittag die erste Anprobe wagen. Problematisch war jedoch das An- und vor allem Ausziehen. Ich musste mich ganz schön verrenken, um aus dem Kleid wieder herauszukommen. Laut Schnitt / Anleitung ist kein Reißverschluss vorgesehen.
Die erste Idee, dieses Problem zu lösen, war einen nahtverdeckter Reißverschluss in die rückwärtige Mittelnaht zu setzen. Zwar hätte ich einen farblich passenden RV im Vorrat, aber leider etwas kurz (40 cm sind eher was für die Seitennaht). Bei einer Radtour kam mir dann die Idee, einen RV mit groberen Zähnen (Kunststoff/Metall) aufzusetzen, quasi als Kontrastdetail. Also musste ich am nächsten Tag nach der Arbeit noch in den Stoffladen. Es war gerade mal nicht so viel los, und die Inhaberin konnte sich viel Zeit nehmen. Wir experimentierten ein wenig rum, bis ich endlich DEN Reißverschluss hatte sowie noch Schrägband, um die Armausschnitte einzufassen. 

Meine FANNY (Gr. S) mit Seitennahttaschen, Schlitz und auf der rückwärtigen Mittelnaht aufgesetztem Reißverschluss:  







Der aufgesetzte Reißverschluss



Am Schlitz habe ich ein farblich passendes Ripsband platziert. 



Die Armausschnitte sind mit Schrägband eingefasst, farblich zu RV und Ripsband passend, was aber beim Tragen nicht auffällt.

Material für dieses Probekleid ist übrigens ein Baumwollstoff mit Leinenstruktur aus dem schwedischen Möbelhaus.